It´s Bordertimes Border-Collies


Direkt zum Seiteninhalt

Moptopia´s IMAX

Pedigree

Pedigree

Steckbrief



"Duplo"

VDH/ZbrH BOC

Geboren am 14.04.2012
Gestorben am 21.10.2012 aufgrund einer Vergiftung durch Schneckenkorn

Farbe: rot-tricolour





Über Duplo


"Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es dir sein, als lachten alle Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache. Du allein wirst Sterne haben, die lachen können. ... Und wenn du dich getröstet hast, wirst du froh sein mich gekannt zu haben."
(Antoine de Saint-Exupéry: Der kleine Prinz)



Der Schmerz und die Trauer über den Verlust unseres kleinen Duplos sitzt noch tief und es vergeht kein Tag, wo wir nicht an ihn denken und ihn so sehr vermissen!!!

Er durfte nur 6 Monate alt werden. Bei seiner Geburt durfte ich dabei sein und ihm beim Wachsen jede Woche zusehen. Er war ein freudiger, quietschvergnügter Welpe der so manchen Unfug im Kopf hatte. Eigentlich war nicht geplant, dass schon wieder ein neuer Welpe bei uns einziehen sollte. Doch oftmals kommt es anders als geplant. Schon nach seiner Geburt hatte ich mich total in ihn verliebt. Auch seine Geschwister waren sehr süß doch dieser kleine braune Welpe mit der schmalen weißen Blesse hatte irgendetwas ansich, was sich nicht beschreiben lässt.

Duplo war schon jemand anderem versprochen, der sich aber selbst noch zwischen ihm und einer anderen Hündin entscheiden wollte. So begannen 5 Wochen des bangens und dann am 22. Mai endlich die erhoffte Nachricht. Die anderen Interessenten nehmen Nr. 8. Duplo darf zu uns ziehen!!! Ich war so froh und stolz (m)einen Welpen aus dieser Verpaarung zu bekommen.

In der kurzen Zeit wo er bei uns war, hat er uns jeden Tag ein Lachen ins Gesicht gezaubert. Duplo war ein ganz besonderer kleiner Hund. Wissbegierig, gelehrig, freundlich, verschmust, anhänglich. Jeder der ihn getroffen hat, war hin und weg von ihm. Alle zog er in den Duplo-Bann! In den 6 Monaten seines kurzen Lebens hat er sehr viele Freunde gefunden.

Natürlich gab es auch Tage, wo man ihn am Liebsten an die Wand geklatscht hätte wenn er z.B. die Kabel von Martins Surround-Anlage durchgebissen hat oder von der Hundecouch ein 30x25 cm großes Loch von der Ecke abgefressen hat. Im Nachhinein eigentlich Lapalien und wenn man geahnt hätte, dass er nicht lange bleiben darf, hätte man sich über diese Sachen auch nicht so aufgeregt. Was ist schon ein Loch in einer doofen Couch wenn er nur wieder hier wäre?!?!?! Ich gäbe sonst was drum!!!!!

Er wäre ein toller großer Border-Collie geworden!!!!!!

Leider hat er am 21. Oktober 2012 den Kampf gegen das Gift, welches in Schneckenkorn ist, verloren. Wir wissen nicht, wann und wieviel er davon gefressen hat. Aber die Menge war zu viel für seinen kleinen Körper. Als wir am Nachmittag das Haus verliesen, waren alle Hunde noch ganz normal und als wir wieder nach Hause kamen, war es leider schon zu spät und Duplo lag schon tot im Zimmer. Man meint die Welt bricht über einem Zusammen!

Kimba hatte nur sehr wenig von dem Gift erwischt, Gordon gar nichts. Um Timmys Leben mussten wir 3 Tage bangen, danach war auch er übern Berg. Ihn hat es nach Duplo am Schlimmsten erwischt und wenn wir nur kurze Zeit später heimgekommen wären, müssten wir jetzt auch um Timmy trauern. Bei ihm sind keine bleibenden Vergiftungsschäden zurück geblieben, doch gealtert ist er um Jahre.

Man muss um jeden Tag, den man mit seinen 4-beinigen Freunden verbringen darf, dankbar sein. Viel zu schnell kann es gehen und sie sind nicht mehr da. Und sollten sie auch mal was ausgefressen haben, denkt immer dran, eine kaputte "Sache" kann man ersetzen. Der Blick in die treuen Augen eines Freundes ist unersetzbar!!!!!!!!!


Run free Duplo!!!!!! Du wirst uns unvergessen bleiben!!!!
Wir sehn uns hinterm Regenbogen!!!!!







Zurück

Zurück


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü